Städtische Altenheime vor dem Aus!

 

Laut Mehrheitsbeschluss von CDU, Grünen, FDP und BfL aus dem Jahr 2015, stehen nun erstmals zwei von acht städtischen Altenheime in Lübeck vor dem Aus. Betroffen sind die Senioreneinrichtungen in der Schönböckener Straße und am Behnckenhof. Laut Informationen der Lübecker Nachrichten soll die Schließung der Einrichtung in der Schönböckener Straße noch vor Weihnachten vollzogen werden.

 

Aus Sichtweise der NPD ein politisches Desaster, das aufzeigt, mit welch einer verantwortungslosen Vorgehensweise hier sogenannte Demokraten am Werk sind. Gerade ältere Menschen, die durch Gebrechlichkeit schon einmal ihr Heim aufgeben mussten, stehen nun erneut vor der traurigen Tatsache, wieder in fremder Umgebung heimisch werden zu müssen! Ein Zustand den wohl keiner dieser Systempolitiker seinen eigenen Verwandten zumuten möchte, wohl aber älteren und bedürftigen Bürgern dieser Stadt. Die Beweggründe der Bürgerschaft durch Sparmaßnahmen Altenheime zu schließen, ist im Angesicht der bereitwilligen Ausgaben für Scheinasylanten und Wirtschaftsflüchtlingen ein Zustand, der aufzeigt, welche deutschfeindlichen Zustände in der Hansestadt mittlerweile herrschen. Studien belegen, daß zukünftig immer mehr ältere Menschen, bedingt durch Altersarmut auf staatliche Hilfen angewiesen sein werden und daher oft nur in städtischen Altenheimen eine Bleibe finden. Die Verantwortung für dieses politische Versagen liegt in der Sorglosigkeit der etablierten Parteien, die unsere finanzielle Sicherheit im Alter leichtfertig aufs Spiel setzen. Die Resultate sind bekannt. Zukünftige Zahlungen, wie die Grundsicherung für Migranten, die nicht einen Euro in die deutsche Rentenkasse gezahlt haben, werden unser Rentensystem kollabieren lassen. Massenarbeitslosigkeit und schlecht bezahlte Jobs im Niedriglohnsektor sind weitere Gefahren für Altersarmut!

 

Als NPD Lübeck vertreten wir den Standpunkt, daß die Hansestadt mit Blick auf diese trüben Aussichten keine städtischen Altenheime schließen, sondern die Voraussetzungen für eine altersgerechte Zukunft schaffen sollte. Dazu gehören die Entlastung des Pflegepersonals in den Pflegeheimen und Senioreneinrichtungen und eine angemessene Bezahlung. In Senioreneinrichtungen sollten zudem Einzelzimmer für die Bewohner zum Standard gehören. Alter ist keine Schande! Alter bietet Weitsicht und Erfahrung, von der gerade jüngere Generationen profitieren können.

 

NPD Lübeck – Nationale Hanseaten für einen würdigen Lebensabend!

 

 

 

 

Alexander Neufeld
NPD Lübeck/Ostholstein
04.10.2018

 

 

 


 
zurück |

 

DS-TV

 

Verweise