Schülerdemo wirft Fragen auf!

 

Unter dem Begriff „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut“ versuchen derzeit Schüler verschiedener Schulen in Lübeck auf die Problematik „Klimaschutz“ aufmerksam zu machen. Eine sicherlich gut gemeinte, in ihrer Ausführung jedoch bedenkliche Demonstration, die bei genauerer Betrachtung etliche Fragen aufwirft. Geht es den Jugendlichen wirklich um die Thematik „Klimaschutz“, oder einfach nur um ein rebellieren gegen geltendes Schulrecht, zumal diese Demonstrationen nicht etwa nach Schulschluss durchgeführt werden, sondern während des Unterrichts? Warum kehren einige dieser Jugendlichen nicht erst einmal vor ihrer eigenen Haustür, als Wegbereiter einer besseren Zukunft mit dem Verzicht auf Rauschmittel und Zigarettenkonsum, der nicht nur die Umwelt belastet, sondern darüber hinaus auch Beschaffungskriminalität fördert. Die Antwort ist einfach! Den Jugendlichen fehlt es nicht an Energie Probleme zu benennen und Forderungen zu stellen, jedoch an Verantwortung eigene Opfer zu bringen, um mit gutem Beispiel voran zu gehen. So wird wohl kaum einer von diesen Schülern zukünftig auf ein eigenes Auto verzichten, um aktiven Klimaschutz zu betreiben!

 

Ein anderer bedenklicher Grund ist die Feststellung, daß derartige Demonstrationen zugleich eine Plattform für militante Antifa Gruppen darstellen, die Jugendliche für ihre Zwecke missbrauchen und benutzen. So wurde auch diese Demonstration von Seiten der Antifa genutzt, um ihrer gewaltbereiten Organisation einen friedfertigen Anstrich unter dem Deckmantel von Umweltthemen zu verpassen. Selbst die „Lübecker Nachrichten“ merkten in diesem Zusammenhang kritisch an, daß es beim Fronttransparent der Antifa Lübeck gar nicht um Klimaschutz ging. Vielmehr nutzte dieser Personenkreis ein unverfängliches Thema, um unter Schülern neue Anhänger zu werben.

 

Als NPD Lübeck fordern wir von den Jugendlichen die inhaltliche Bereitschaft ihre eigenen Ansichten und Absichten zu hinterfragen und zu deuten. Sich für die Umwelt einzusetzen ist sicherlich löblich, aber muß das während der Schulzeit und unter der Flagge der kriminellen Antifa passieren? Umweltschutz ist Heimatschutz und auch wir Nationaldemokraten kämpfen kompromißlos für den Erhalt unserer Heimat. Doch geht es den linken Weltverbesserern wirklich noch um eine sichere Zukunft für kommende Generationen in Deutschland? Wenn Ju-gendliche von Ausländerbanden in den Schulen abgezockt werden und sich abends nicht mal mehr alleine auf die Straße trauen, aus Angst vor Kriminalität und Messerstechereien, ist diese Zukunft zumindest für deutsche Jugendliche eher fraglich. Wir sind der Auffassung, daß Lübeck mehr zu bieten als Antifa-Gruppen und multikulturelle Phantastereien, die destabilisieren und deutsche Werte abschaffen!

 

 

Alexander Neufeld
NPD Lübeck/Ostholstein
24.01.2019

 

 

 


 
zurück |

 

DS-TV

 

Verweise